Weingläser

Seite 1 von 2
Artikel 1 - 24 von 41

Der Wein, ein Getränk der Götter, hat immer ein gewisses Eigenleben. Er entwickelt sich und reagiert auf äußere Einflüsse. Zudem streichelt Wein die Sinne der Menschen. Das Bouquet eines Weines stimuliert sowohl den Geschmackssinn als auch den Geruchssinn. Der Wein lebt also. Um sich richtig entfalten zu können, muss einem guten Wein das Atmen erlaubt werden. Formschöne Weingläser geben dem jeweiligen Wein, den entsprechenden Rahmen.

Eleganz kaufen ohne den Zweck zu vergessen

Weingläser, deren elegante Form besticht, haben also einen tieferen Sinn. Der Kelch der Weingläser, Kuppa genannt, der sich im oberen Teil der Weingläser findet und in den der Wein eingefüllt wird, nimmt Einfluss auf den Eindruck, den der Wein beim Verkoster hinterlässt. Je nach Form des Kuppa werden bestimmte Komponenten des Weingeschmackes hervorgehoben, die beim Menschen unterschiedliche Geschmacksnerven ansprechen. Ein langer Stiel am unteren Teil des Kelches verhindert, dass die Handwärme den Wein erwärmt. Schließlich reagieren Weine auf Temperaturwechsel mit einer geänderten Ausprägung ihres Geschmackes. Am unteren Ende folgt noch ein Fuß, der ganz profan zum Abstellen des Glases dient. Beim Kaufen von Weingläsern ist also nicht nur das Tischambiente, dass man erzielen möchte ausschlaggebend für die Wahl. Die Weingläser müssen zum gewählten Wein passen, um das Geschmacksempfinden mehr auf die Säure, den Fruchtschmelz oder die Süße zu lenken.

Weingläser passend zum Wein kaufen

Der Weingeschmack des Weinliebhabers ist also beim Kaufen von Weingläsern ein wichtiger Gesichtspunkt. Werden Schaumweine bevorzugt so eignen sich tulpenförmige Weingläser am Ehesten. Hier kann der Schaum sich an den relativ hohen, dünnen Glaswänden richtig aufbauen. Trinkt man allerdings lieber Weißwein, so benötigt man apfelförmige Weingläser, die eine leicht verengte Öffnung aufweisen. Diese Weingläser sorgen dafür, dass das Bouquet sich nicht verflüchtigt und von der Nase besser wahrgenommen wird. Rotweinliebhaber hingegen benötigen Weingläser mit großen bauchigen Kelchen, die eine relativ große Öffnung aufweisen. Nur so kann sich der Wein richtig entfalten und beim Trinken in der gesamten Mundhöhle verteilt werden. Reicht man einen süßen Dessertwein, der nur in kleinen Mengen genossen wird, so kommen diese am besten zur Geltung, wenn sie in einem kleinen Kelch serviert werden.